Projektmanager*in Data Governance / Digitalisierung (m/w/d)

Offenbach

Digitalisierung mit Sinn und Wirkung! Wir haben keine Unicorns, statt Blockchain nehmen wir Datenbanken und NFT-Kunst mit dem ersten Tweet des Offenbacher Oberbürgermeisters gibt es bei uns auch nicht zu kaufen. Wir sind aber die richtige Adresse für Menschen, die sich jenseits von Hype und Buzz für eine sinnvolle Digitalisierung der Kommunen einsetzen wollen. Dafür brennen wir in der Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Offenbach, und dafür suchen wir Unterstützung!

 

Durch die Digitalisierung verändern sich viele Bereiche unserer Stadtgesellschaft, auch unsere Verwaltung. Es braucht daher innovative Lösungen, um die steigende Komplexität und Dynamik zu bewältigen - und zwar gemeinsam mit unseren Partnerkommunen.

 

 

Projektmanager*in Data Governance / Digitalisierung (m/w/d)

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Projektmanagement für die Stadt Offenbach im Rahmen des hessischen Digitalisierungsvorhabens „Total Digital“

  • Selbstständige inhaltliche Konzeption und Umsetzung von Teilprojekten im Themenbereich Data Governance

  • Enge Zusammenarbeit und gemeinsame Produktentwicklung mit den Projektpartnern in den Verwaltungen der beteiligten Städte Offenbach, Gießen, Limburg, Fulda, Wetzlar und Marburg

Sie bringen mit:

  • Ein abgeschlossenes Studium

  • Nachweislich mehrjährige Berufserfahrung im Projektmanagement (Projektvolumen über 250.000€)

  • Erfahrung im Projektmanagement von öffentlichen Fördermittelprojekten

  • Tiefgehendes Verständnis für die Aufgaben im Rahmen der digitalen Transformation und Berufserfahrung im Kontext von Digitalisierungsprojekten, insbesondere mit Schwerpunkt Datenmanagement/Data Governance

  • Kenntnisse der gängigen Methoden des agilen Projektmanagements

  • Neugier und Freude daran, Bestehendes kritisch zu hinterfragen und unkonventionelle Wege zu gehen

Wir bieten Ihnen:

  • Einen vielseitigen und mobilen Arbeitsplatz in einem innovativen Aufgabenfeld

  • Offene und wertschätzende Kommunikation sowie flache Hierarchien in der Stabsstelle

  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem motivierten Team – in der Stadt und mit den anderen Kommunen

  • Entwicklungsförderung durch interne und externe Fort- und Weiterbildungen sowie Teilnahme an spannenden Konferenzen und Veranstaltungen

  • Ein Einstiegsgehalt ab 54.000,00 € jährlich bzw. Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 des TVöD

  • 30 Tage Urlaub plus einen Familientag

  • 39 Stunden pro Woche mit flexibler Arbeitszeitgestaltung für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf

  • Betriebliche Altersvorsorge

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

  • Kostenloses Jobticket (gesamtes RMV-Gebiet inklusive Mitnahmeregelung)

  • Unterstützung bei der Wohnungssuche

  • Betriebliche Kitaplätze

  • Kostenlose Mitgliedschaft in der Stadtbibliothek

Ihr Kontakt zu uns:

Sie haben Fragen? Auskünfte erteilen Ihnen gerne Marius Müller unter Tel. 069/8065-2052 oder Anne Schwarz unter Tel. 069/8065-2051 oder per E-Mail über digital@offenbach.de.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 07.07.2022

 

Die Stelle ist vorläufig befristet für zwei Jahre (die Entfristung wird angestrebt).

 

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz, insbesondere im interkulturellen Bereich. Über Bewerber*innen mit internationaler Geschichte würden wir uns sehr freuen.

 

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 151 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Befristete Anstellung
Arbeitszeit Vollzeit
Qualifikation Abschluss Hochschule / Duales Studium / Berufsakademie
Arbeitsort Berliner Straße 100, 63065 Offenbach

Arbeitgeber

Stadt Offenbach

Kontakt für Bewerbung

Frau Anna Schwarz

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits