Sozialarbeiter (m/w/d) / Sozialpädagoge (m/w/d) in Offenbach am Main

Stadtverwaltung Offenbach veröffentlicht

Stellenbeschreibung

Für das Stadtschulamt suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/einen

 

Sozialarbeiter (m/w/d) Sozialpädagoge (m/w/d)

TVöD S 15

 

Die Stelle wird durch Projektmittel des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration gefördert und ist befristet bis zum 31.07.2021 und eine Teilzeitstelle mit 19,5 Wochenstunden.

 

Wir suchen eine sozialwissenschaftlich studierte, methodisch und didaktisch versierte Person, die besondere Kenntnisse, Erfahrungen und Kompetenzen im Bereich der Prävention von religiös begründetem Extremismus und der Demokratieförderung mitbringt, Projekterfahrung hat und gerne mit Schüler/innen, Lehrkräften und Eltern arbeitet.

 

Junge Menschen befinden sich in einer Lebensphase, in der die Bewältigung von Entwicklungsaufgaben und die Entwicklung einer eigenen Identität eine zentrale Rolle einnehmen. In dieser diffusen Lebensphase sind Jugendliche besonders auf der Suche nach Orientierung und Halt. IS-Propaganda und Radikalisierungsstrategien knüpfen an diese Bedürfnisse an.

 

Die Stadt Offenbach nimmt dies ernst und will die Radikalisierungsprävention nach der Gründung einer Partnerschaft für Demokratie im Rahmen des Programms „Demokratie leben!“ weiter verstärken. Demokratische Werte sollen die Klammer einer (Stadt-)Gesellschaft mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und religiösen Überzeugungen bilden. Daraus resultiert das Ziel, eine Offenbacher Schule mit einem hohen Anteil junger Menschen mit Migrationshintergrund zu einer Pilotschule zu entwickeln, die vorbildlich mit Anzeichen von religiös motiviertem Extremismus umgeht, extremistischen Tendenzen vorbeugt und demokratische Haltungen stärkt. Die Förderung demokratischer Kompetenzen verstehen wir dabei als einen Faktor für eine erfolgreiche Integrationsarbeit.

 

Dafür braucht es eine gut organisierte, professionelle Arbeit mit den Jugendlichen, deren Eltern und den Lehrkräften, um eine Offenbacher Gesamtschule - die Geschwister-Scholl-Schule (GSS) - als  Pilotschule in diesem Sinne zu einer Modellschule mit zu entwickeln.

 

Die verantwortungsvolle Aufgabe umfasst neben der Projektleitung „Pilotschule Prävention: Integration durch Prävention von religiös motivierten Extremismus und der Umsetzung vor Ort an der Geschwister-Scholl-Schule auch strukturelle Ergänzungen des Schulalltags und eine intensive Beratungstätigkeit. Die Stelle ist dem Stadtschulamt zugeordnet. Der Arbeitsplatz befindet sich in der Geschwister-Scholl-Schule in Bieber-West.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte bei uns

  • Entwicklung und Erprobung eines Konzepts zur Extremismusprävention (Schwerpunkt: religiös begründeter Extremismus) in enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung, den Lehrkräften, der Schulsozialarbeit und der Steuerungsgruppe „Pilotschule GSS“.
  • Stärkung demokratischer Haltungen und Vermittlung demokratischer Werte an einer Offenbacher Schule (Geschwister-Scholl-Schule in Bieber-West)
  • Initiierung und Durchführung von primärpräventiven Angeboten an der Schule
  • Kultur- wie religionssensible Beratung an der Schule für Lehrkräfte, Schüler/innen und Eltern
  • Schriftliche Dokumentation der Arbeit (Herangehensweise, Strukturen,  Maßnahmen, Ergebnisse) und Entwicklung eines Handlungskonzepts als Grundlage für Handlungsempfehlungen für andere Schulen. Eine erste Fassung des „Offenbacher Methodenkoffers zur Radikalisierungsprävention an Schulen“ soll spätestens nach einem Jahr vorliegen und dann weiter fortgeschrieben werden.
  • Übernahme der Geschäftsstelle für die Steuerungsgruppe „Pilotschule GSS“. Vorbereitung der Sitzungstermine in Absprache mit der Geschäftsstelle Kommunale Prävention /Ordnungsamt (Federführendes Amt „Demokratie leben!“ der Partnerschaft für Demokratie in OF).
  • Erstellung der erforderlichen Unterlagen für das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (Projektförderer) im Rahmen des Landesprogramms „WIR“.
  • Erhebung von projektspezifischen Kennzahlen - Berichtswesen /Qualitätssicherung.
  • Vermittlung der Werte unseres Rechtsstaatsystems,
  • Achtung der Menschenrechte, freie Religionswahl ab 14 Jahre,
  • Presse- und Meinungsfreiheit und der Umgang damit,
  • Gleichberechtigung
  • Kulturell oder religiös abweichende Auffassungen müssen mit den demokratischen Werten     und dem Gewaltmonopol des Staates vereinbar sein.
  • Die Vorteile / Chancen demokratischer Prozesse und Teilhabemöglichkeiten sind durch praktisches „Tun“  den Schüler*innen und Eltern  zu vermitteln.

Voraussetzungen

Sie bringen mit

  • Wissenschaftliche Qualifikationen in Politik-, Erziehungs-, Religions- und/oder verwandten Sozialwissenschaften, idealerweise als Diplom-Sozialpädagogin/-Sozialpädagoge oder Bachelor oder Master Soziale Arbeit mit staatlicher Anerkennung
  • Erfahrung im Bereich der Primärprävention von religiös begründetem Extremismus / Radikalisierung, in der Arbeit mit Jugendlichen, in der Arbeit mit Gruppen und Einzelfallberatung, in der Kooperation mit Schule, im Bereich Migration und im Projektmanagement
  • Sensibilisierung gegenüber Phänomenen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit
  • Eigenständige Arbeitsweise, interkultureller Blickwinkel, Sensibilität im Umgang mit religiösen Themen
  • Organisationsgeschick, Genauigkeit und Fähigkeit zur eigenständigen Strukturierung von Arbeitsabläufen
  • Beherrschung der wichtigsten MS-Office-Anwendungen (WORD, EXCEL).

 

Sie erleben bei uns

  • Eine interessante, anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit mit Raum für persönliche Weiterentwicklung
  • Handlungsspielraum, das innovative Pilotprojekt zu entwickeln und umzusetzen
  • Ein kollegiales, offenes Team in der Schule, das sich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen freut
  • Förderung zur Teilnahme an Fortbildungen

 

 

Die Stelle ist als Teilzeitstelle mit 19,5 Wochenstunden vorgesehen. Die Stadt Offenbach ist bestrebt, Arbeitszeitmodelle anzubieten, die die Anforderungen der Aufgabe mit den Lebensphasen der Beschäftigten in Einklang bringen. Innerhalb der Stadtverwaltung ist deshalb auf Wunsch und bei vorhandenen Kapazitäten auch eine Vollzeitbeschäftigung möglich. Wir bieten Ihnen eine interessante, anspruchsvolle Tätigkeit in einer  zukunftsorientierten Stadtverwaltung an einem modernen Arbeitsplatz, außerdem eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr einschließlich eines günstigen Jobtickets und eine flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung.

 

Wir unterstützen Sie gerne bei der Wohnungssuche.

 

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz, insbesondere im interkulturellen Bereich. Über Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund würden wir uns u. a. in diesem Zusammenhang sehr freuen.

 

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 151 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über eine aussagekräftige Bewerbung über das Portal oder senden Sie die üblichen Unterlagen bis 02.08.2019 an:


Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Personalamt   -Kennziffer 1994-

63061 Offenbach

 

Wir informieren Sie bereits jetzt darüber, dass die Vorstellungsgespräche am 27.08.2019 stattfinden werden.

 

Wenn Sie die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten und mit Ihrer Anschrift versehenen Umschlag bei. Ansonsten werden die Bewerbungsunterlagen nach sechs Monaten vernichtet.


Jetzt bewerben

Sozialarbeiter (m/w/d) / Sozialpädagoge (m/w/d)

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über JOBSinRheinMain.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Stadtverwaltung Offenbach Stadtverwaltung Offenbach

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen . Die Datenschutzbestimmungen wurden zur Kenntnis genommen.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Teilzeit
Vertragsart Befristete Anstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Erziehung, Sozialpädagogik
Arbeitsort Stadthaus, Berliner Str. 60, 63065 Offenbach am Main

Arbeitgeber

Stadtverwaltung Offenbach

Kontakt für Bewerbung

Herr F. Weber
Ordnungsamt
Stadthaus, Berliner Str. 60, 63065 Offenbach am Main Telefon: 069 8065 2328

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
Stadtverwaltung Offenbach
Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.